Preisträger beim PSD ZukunftsPreis

2015 - PSD ZukunftspreisUnter der Schirmherrschaft von Dilek Kolat − Berliner Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration − wurden am Montag, den 9. November, die Gewinner des Spendenwettbewerbs PSD ZukunftsPreis in der Berliner Urania geehrt. Unter den 93 ins Rennen gegangenen Sozial− und Umweltprojekten aus der Region Berlin-Brandenburg belegte der VfL Tegel mit dem Projekt Ringen und raufen an 6 Reinickendorfer Grundschulen den 2 Platz.

Die damit verbundenen 3 000 Euro Spendengelder werden für das Projekt nach den Regeln verwendet.
Mehr als 96.000 Besucher interessierten sich online für die Projekte und stimmten über zehn Publikumspreise ab. Darüber hinaus wurden weitere Preise von einer Jury sowie den 130 PSD-Mitarbeitern vergeben. Zu der hochkarätig besetzten Jury gehörten neben Schirmherrin Dilek Kolat auch Dr. Ulrich Bleyer (Geschäftsführer der Urania Berlin e. V.), Stefan Richter (Vorstand Stiftung Zukunft Berlin), Jocelyn B. Smith (sozial engagierte Künstlerin) sowie die beiden Vorstände der PSD Bank Berlin-Brandenburg Bernhard Soeken und Grit Westermann. Insgesamt zeichnete die Genossenschaftsbank 17 Gewinner mit Spenden im Gesamtwert von 35.000 Euro aus. Pro Jahr wird eine der teilnehmenden Institutionen für besonders nachhaltiges Engagement geehrt. Zur Premiere des Spendenwettbewerbs freute sich das Nachbarschaftheim Schöneberg e. V. über den mit 5.000 Euro dotierten Preis.

“Wir sind froh, mit dem PSD ZukunftsPreis auch kleineren Sozial- und Umweltprojekten eine öffentliche Plattform zu geben und hoffen, dass unsere finanzielle Unterstützung das gesellschaftliche Engagement in Berlin und Brandenburg weiter stärkt”, äußerte sich Bernhard Soeken, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank Berlin-Brandenburg im Rahmen der Preisverleihung.
Weitere Informationen zu “Ringen und raufen” und zum Förderwettbewerb erhalten Sie auf www.psd-zukunftspreis.de

Über die PSD Bank Berlin-Brandenburg
Eine Genossenschaft mit langer Tradition − erfahren und unabhängig
Mit über 140 Jahren Geschichte zählt die PSD Bank Berlin-Brandenburg zu den traditionsreichsten deutschen Direktbanken. Seit ihrer Gründung im Jahr 1872 als Post- Spar- und Darlehensverein für Postangestellte hat sie sich zu einer modernen, unabhängigen und konditionsstarken Privatkundenbank für alle Berufsgruppen entwickelt. Die PSD Bank Berlin-Brandenburg setzt nicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung, sondern auf nachhaltige Finanzlösungen für ihre rund 83.000 Mitglieder und Kunden.
Bild: Ringerchef Fuentes beim Scheckempfang
Autor: Hans Welge