22. Berliner Ringer-Pfingst-Cups

Bei der Eröffnung des 22. Berliner Ringer-Pfingst-Cups 2007 am Sonnabend, den 26. Mai um 10 Uhr, im Tegeler Sportpalast, begrüßte der Schirmherr der Veranstaltung Reinickendorfs Sportstadtrat Herr Frank Balzer, 15 Vereine aus dem Bundesgebiet und eine Mannschaft aus der französischen Hauptstadt Paris. 150 Ringer eingeteilt in acht Altersklassen und in den Gewichtsklassen von 19 bis 120 kg kämpften in über 250 Begegnungen, um den 22. Ringer -Pfingst-Cup des VL Tegel. Vom Veranstalter gingen in dem sechsstündigen Wettkampf, 17 Jungen und ein Mädchen auf die Matten. Sie erkämpften nach dem 2. Bundesligisten SV Luftfahrt Berlin, dem Aufsteiger in die 1. Bundesliga dem TRV Berlin, dem KSV Gütersloh und dem SC Berolina 1903, den fünften Platz in der Gesamtwertung: Für den VfL Tegel rangen in der Gewichtsklasse bis 19 kg: 1. Anthony Hill, 3. Larissa Drews; 23 kg: 3. Paul-Luis Krüger; 34 kg: 8. Sunny Naß; 38 kg: 1. Jason Hill, 2. Paul Simmat, 7. Marlin Constantin; 42 kg: 1. Fabian Gang-Müller, 2. Hagen Hoffman, 4. Timo Lopez; 54 kg. 1. Salih Konukcu, 3. Jeffrey Feder, 4. Steven Kern; 58 kg :1. Maximilian Korker, 2. Denjel Hill; 85 kg: 5. Marc Hildebrandt und 100 kg: 1. Tyson Nguyen vor Philip Bredow. Am Mattenrand verfolgten, VfL Tegels Präsident Kersten Steiniger, Vizepräsident Stefan Kolbe sowie Orgachef Lutz Bachmann mit Herrn Balzer die Wettkämpfe und unterstützten den Spendenaufruf für Martin Kittner. Dem bayrische Ringer, der sich bei einem Zweitliga-Kampf im vergangen Jahr zwei Halswirbel brach und seitdem querschnittsgelähmt ist, fühlen sich die Tegeler besonders verbunden, da er als Jugendlicher häufiger Gast im Tegeler Sportpalast war. Bereitwillig und gern gaben die in Berlin geborenen und aufgewachsenen Ringer: – Felix Menzel ( Junioren-Europameisters 2006 und mehrfacher Deutscher Meister); Sinan Hanli ( Jugend Weltmeister 1989 und mehrfacher Türkischer Meister) sowie Ramazan Aydin (Vizeweltmeister 1993, TM 87-89, DM 90-92) in den Wettkampfpausen für eine Martin-Spende Autogramme und ließen sich mit den Spendern fotografieren, so dass Dank dieser Aktion insgesamt 500 Euro für Martin Kittner gesammelt werden konnten.

H.W.