Larissa Drews gewinnt Silber

Beim 7. internationalen Mädchen- und Frauenturnier vom SV Luftfahrt , am 10.11.2012 gingen vom VfL Tegel sechs Mädchen auf die Matten, Die Schülerinnen trafen auf ein stark besetztes Teilnehmerfeld mit 178 Starterinnen mit Vereinen aus Schweden, Tschechien, Polen und Finnland.

Als erste Tegelerin ging Larissa Drews (48 kg) auf die Matte und bezwang ihre Kontrahentin aus Polen mit gekonnten Beinangriffen. Im nächsten Kampf wartete Denise Sodmann vom SAV Torgelow. Ein spannender Kampf, der sich über drei Runden erstreckte. Genau 20 Sekunden vor Schluss holte Larissa noch eine 3er-Wertung und gewann damit den Kampf. Im Finale stand sie einer Schwedin gegenüber. Auch in diesem Kampf ging es über die volle Distanz. Nach drei Runden gegen die international erfahrene Schwedin musste sie sich diesmal aber nach Punkten geschlagen geben. Larissa war einmal mehr mit einer Silbemedaille die beste Ringerin des VfL Tegel.

Die international wenig erfahrene Jil Beckmann (37 kg) startete mit einer Schulterniederlage gegen eine starke Schwedin. Aber die nächsten beiden Kämpfe gegen Mecklenburg-Vorpommern und Tschechien gewann sie souverän. Im Finale um Platz 3 wartete wieder eine Schwedin, die ihr jedoch ihre Grenzen aufzeigte. Bei der Siegerehrung freute sie sich dennoch über den 4. Platz.

VfL Ringerin Josephine Pertenbreiter (28kg) kämpfte als erstes gegen eine Sportlerin vom KSV Waldaschaff. Sie begann gut und ging in Führung, jedoch die ältere Kontrahentin spielte ihre Erfahrung aus und überraschte die Tegelerin mit einem Schulterwurf. Im zweiten Poolkampf wartete eine Schwedin. Obwohl sie diesen Kampf nicht gewinnen konnte, zeigte sie dass sie durchaus in der Lage ist, mit älteren Sportlerinnen mitzuringen.

Die frisch gebackene Sportschülerin Alina Tischer (34 kg ) startete verhalten in den Wettkampftag und gab eine souveräne Führung durch eine Unachtsamtkeit ab. Alina verlor damit gegen die spätere Siegerin Leonie Dietel vom AC Werdau. Im zweiten Kampf konnte sie ihre Stärken präsentieren und gewann mit technischer Überlegenheit. Beim nächsten Poolkampf gegen eine Sportlerin vom SV Luftfahrt kämpfte sie sehr zurückhaltend und verlor nach Punkten, so dass sie am Ende mit dem achten Platz unter Wert abschnitt.

Nella Grunst (31kg) hatte mit Lospech zu kämpfen und musste Lehrgeld zahlen. Alles in allem zeigte sie gegen die Topgegnerinnen großen Einsatz, der sich leider bei diesem Turnier nicht auszahlte.

Auch für Hannah Boldt (37 Kg) war das Turnier eine Nummer zu groß, so dass sie nach zwei verlorenen Kämpfen vorzeitig zum Duschen gehen konnte.

Matthias Fuentes

 

Autor: Hans Welge