Oh when the saint’s go marching in,

spielte in diesem Jahr die Conny Family mit Posaune und Waldhorn als Einzugsmarsch zum 57. Tannenbaum-Cup der Ringer. Im gleichen Takt marschierten die Nachwuchsringer vom TuS Hellersdorf, Türkischen Kraftsportverein Berlin (TKB), Siegfried Nordwest und vom VfL Tegel am Sonnabend vor dem 3. Advent mit stolz geschwelter Brust in die Sporthalle der Humboldtschule ein. Nach der Begrüßung und Vorstellung der Aktiven pfiff Kampfrichter Norbert Lemke unter den wachsamen Augen des ehemaligen Kampfrichterreferenten des Berliner Ringer Verbandes (Vorsitzender des Rechtsausschusses 2. Instanz des Deutschen Ringer Bundes) und Ehrenmitglied des Berliner Ringer Verbands Wolfgang Weißbrodt das Turnier an. Da in den Gewichtsklassen von unten nach oben gekämpft wurde kam sehr schnell eine gute Stimmung auf, denn die 40 Mädchen und Jungen riskierten unbekümmert alles aus was sie in diesem Jahr dazu gelernt hatten. Eine bemerkenswerte Leistung zeigte an diesem Nachmittag, VfL Tegels bestes Mädchen Larissa Drews (21 kg) die mangels Gegnerinnen gegen Jungs antreten musste. Obwohl sich Nico Jde (VfL) und Yüksel Baran (TKB) tapfer wehrten hatten sie gegen Larissa keine Chance. Ebenfalls eine souveräne Leistung zeigte Anthony Hill (24 kg) gegen Abilak Salih vom TKB. Beim Vereinsduell in der 27 kg Klasse konnte diesmal Paul-Luis Krüger gegen den amtierenden Berliner Meister Moritz Groß gewinnen, da Moritz eine halbjährige Trainingspause eingelegt hatte. VfL Tegels Ringer des Jahres, Jason Hill (42 kg) , dem es als erster Ringer in der 116jährigen Geschichte des VfL Tegel gelungen ist, in einem Olympiastützpunkt aufgenommen zu werden, wusste auch an diesem Nachmittag zu überzeugen. Mit einer überlegten Konteraktion besiegte er seinen Kontrahenten Dianys Meyburg von Siegfried Nordwest bereits in der ersten Kampfminute auf Schulter. Bei den 14 bis 16jährigen konnten Steven Kern und Hagen Hoffmann überzeugen und für die Vereinswertung 5 Punkte erkämpfen. VfL Tegels Norddeutscher Vizemeister Max Kroker (67kg) versuchte gegen den drei Köpfe größeren und vier Jahre älteren Dustin Menk vom TuS Hellersdorf eine Wertung zu erzielen. Leider vergeblich. Aber dem Hellersdorfer gelang es auch nicht Max auf Schulter zu besiegen. Nach zwei Stunden Wettkampf kam der Weihnachtsmann und die Conny Familie übernahm wieder die musikalische Leitung. Die jüngsten Teilnehmer durften Gedichte und Lieder vortragen und Weihnachtsmann Bernd Schwuchow, ehrte Jason Hill zum Tegeler Ringer des Jahres 2007. Anthony Hill sowie Paul-Luis Krüger und Larissa Drews wurden für regelmäßige und intensive Trainings-teilnahme mit dem Fleiß-Cup 2007 belohnt und die Sieger des 57. Tannenbaum-Cup wurden mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet. Der frischgebackene VfL Nachwuchs-Trainer Matthias Fuentes der in diesem Jahr seine Lizenz beim Landessport Bund zum Ringertrainer bestanden hat freute sch ganz besonders mit seinen Jungringern über den -Tannenbaum-Cup 2007 – für die beste Vereinswertung. Der Vorstand der des VfL Tegel Abteilung Ringen möchte sich bei allen Ringerfreunden für die gute Zusammenarbeit in 2007 bedanken und wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Mit sportlichen Grüßen Hans Welge

Siegerliste: 21 kg : 1. Larissa Drews (VfL); 23 kg: 1. Muttalig Dikmen (TKB); 25 kg: 1. Anthony Hill (VfL); 27 kg: 1. Paul-Luis Krüger (VfL); 29 kg : 1. Allesandro Rudolf (VfL) ; 37 kg: 1. Seyufalla Kucula (TKB); 42 kg: 1. Paul Simmat (VfL) ; 46 kg: 1. Jason Hill (VfL); 48 kg: 1. Altay Ceyut (TKB); 60 kg: 1. Milbred Arianbold (TKB); 62 kg: 1. Hannes Kranhold (TuS); 67 kg:1. Dustin Menk (TuS) 74 kg: 1. Tobias Jung (TuS)