Turnier in Rostock

Rostock oder ein Turnier was wir so schnell nicht vergessen werden!
Pünktlich um 7:00 Uhr fuhren wir mit 9 Ringern und Isabel los. Bereits als wir die Ringerhalle betreten wollten, fing es mit den Pleiten an.Die Halle war geschlossen und natürlich auch kein Hinweisschild ob und wo das Turnier nun stattfindet. Nachdem auch die anderen Vereine vor verschlossener Halle standen, hatten wir Glück, dass jemand sich noch an die andere Halle erinnern konnte, zu der wir dann fuhren. Das Turnier mit 90 Teilnehmern aus 12 Vereinen konnte natürlich nicht pünktlich anfangen, denn die weitest angereisten Sportler aus Dresden fanden die Halle erst nach einer knappen Stunde Verspätung.Noch waren wir gelassen, denn bei der geringen Teilnehmerzahl konnte man davon ausgehen, dass nach ca.
3 Stunden die Siegerehrung sein müsste. Als der Wettkampf endlich anfing, wurde nach ca. 1,5 Std. festgestellt, dass die Listen falsch waren und man beschloss eine Pause von 30 Minuten zu machen und die Listen neu zu schreiben!
Nach ca. 7 Stunden sollte nun endlich die Siegerehrung beginnen, schade nur, dass die Urkunden falsch geschrieben wurden und wir wieder warten mussten.
Wir überbrückten diese Zeit mit singen, denn der Veranstalter fragte nach dem Ringerlied, was die VfL`er natürlich drauf hatten. Wir sangen es der gesamten Halle einmal vor, denn leider kannte es noch niemand.
Nach ca. 8 Stunden war es endlich vorbei.

Sportlich lief es etwas anders, als zuletzt gewohnt.

E-25Kg Max Steppat (8T) hat uns an diesem Tag gleich zweimal überrascht.
Im ersten Kampf stimmte wirklich alles, Max hat die Angriffe perfekt vorbereitet und ausgeführt und gewann 6:0 -6:0 besser ging es nicht. Leider musste Max aus dem Turnier ausscheiden denn er hat sich beim rennen und toben so schwer am kleinen Finger verletzt dass er ins Krankenhaus musste – wir wünschen gute Besserung!

E-27Kg Phillip Steppat (5T)
1 Sieg und 3 Niederlagen, diesmal reichte es nur für die Holzmedaille. Platz 4

E-29Kg Felix Röhlke (6T)
Felix ist auf einen guten Weg, muss das erlernte nur noch besser umsetzen, dann wird es auch bald wieder eine Medaille werden. Platz 4

E-46Kg Isabel Lassahn (3T)
Den Trainern war klar, nach soviel den starken Trainingseinheiten muss nun endlich der erste Sieg her. Heute war es soweit! Isabel zog den Kopfzug und gewann auf Schulter – toll! Mit einem Sieg und einer Niederlage Platz 2

D-34Kg Joshua Morodion (4T)
Ein seltener Anblick war es schon als Joshua in der ersten Runde gegen Marius Megier mit 7:0 zurück lag und dann auch noch geschultert wurde. Noch auf der Norddeutschen gewann Joshua in der dritte Rundegegen ihn.
Die beiden folgenden Kämpfe wurden wieder überlegen gewonnen. Platz 2

D-42Kg Jan Weidemann (4T)
Heute war wohl nicht sein Tag! Jan verlor gleich zweimal gegen Demmin, konnte aber in kleinen Finale seinen Vereinskameraden Keanu besiegen. Platz 3

D-42Kg Keanu Lange (4T)
Mit drei Niederlagen war hier nichts zu holen.

C-34Kg Anthony Hil (5T)l
Noch nie war Anthony so stark wie heute. Er verlor zwar den ersten Kampf gegen Till Weinkauf (Hellersdorf) aber gewann die nächsten 3 Kämpfe durch einen enormen Siegeswillen. Der Kampf gegen Aslambekow Dschabrail um Platz 2 fesselte die ganze Halle. Die erste Runde gab Anthony ab. Matthias stellt ihn in der Pause um und Anthony setzte die geforderten Freistilangriffe an und gewann somit die Runde zwei.Die Runde drei hätte spannender nicht sein können, aber am Ende gewann Anthony 7:6. Tolle Leistung! Platz 2

C-38Kg Jan Beckmann (6T)
Jan kämpft sich als jüngerer Jahrgang tapfer durchs Jahr. Heute konnte er endlich Tim Kellermann (Demminer RV) nach einem tollen Kampf besiegen. Insgesamt eine
gute Leistung mit Luft nach oben. Platz 3

C-46Kg Mick Schrauber (3T)
Mick gewann locker gegen Phillipp Augustin (PSV Neubrandenburg) aber gegen Lennard Wollenburg (Demminer RV) musste er sich diesmal richtig ins Zeug legen, 1.Platz

In der Mannschaftswertung belegten wir den 4.Platz.

Wir bedanken uns bei den Eltern die wieder einmal sich und ihr Auto zur Verfügung stellten-DANKE!

M&M

 

Autor: Manuel Fuentes