VfL` er gewinnen den Tannenbaum-Cup

Am vergangen Wochenende, trafen sich 30 Jungringer vom TUS Hellersdorf Abteilung Ringen und dem Türkischen Kraftsportverein Berlin (TKB) beim VfL Tegel in der Humboldtschule zum Wettkampf um den Ringer-Tannenbaum-Cup 2009.
Zum Auftakt des Turniers wurden den vielen Eltern und Verwandten der Ringerschüler von Tegels (Mattenwiesel) Jason Hill und Hagen (Matten-Drache) Hoffman gezeigt wie Ringkampf nach 10jähriger Lehre geht.
VfL Tegels 15jähriger Ringer des Jahres Jason der bereits mit fünf Jahren seinen Kampfnamen erhielt und im Jahre 2007 den Sprung in den Olympiastützpunkt Frankfurt/O schaffte, ließ es sich nicht nehmen trotz einer Rippenprellung in zwei Gewichtsklassen höher gegen den mehrfachen Berliner Jugendmeister Vereinskamerad Hagen Hoffmann anzutreten. In den ersten Kampfminuten zeigte der Gymnasiast der Humboldt Schule Hagen (Matten-Drache), dass man auch als Breitensportler mit zweimal in der Woche Training gegen einen Olympiastützpunkt Ringerschüler mithalten kann. Allerdings nur wenn dieser leichter und ein paar Jahre jünger ist. Selbst die Älteren unter den Zuschauern sahen in einem packenden Kampf, Griffvariationen aus dem freien Ringkampf, wie man sie in der Humboldtschule seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Leider musste der Vergleich beim Stand von 4: 3 Punkten abgebrochen werden, weil Jason beim Versuch eines Überwurfs mit dem schweren „Drachen“ auf dem Brustkorb rücklings auf die Matte fiel, sodass ihm wegen der schmerzenden Rippe für einige Augenblicke die Luft weg blieb. Um ihn vor einer schwereren Verletzung zu schützen wurde er vorsorglich aus dem Wettkampf genommen. Dem Fotografen und Journalisten Michael Nittel der über das Turnier in der 1. Ausgabe der Berliner Wocche 2010 berichten will, versicherte der Tegeler Cheftrainer J.R. Hill, dass Jason am 16. Januar 2010 wieder mit dem „T“ auf dem Trikot seinen Titel als Berliner Meister im Tegeler Sportpalast verteidigen wird, weil der Kampfspruch der Hill Ringer-Dynastie lautet : „ Nur die Harten kommen in den Garten“.

Da es im weiteren Verlauf des Turniers zu keinerlei Verzögerung kam, konnten sodann – planmäßig nach zwei Stunden – VfL Präsident Stefan Kolbe und Hauptsportwart Bernd Jerke bei der Siegerehrung mithelfen.
Der Jugendtrainer Matthias freute sich mit seinen Jungringer die in den Gewichtsklasse bis 25 kg: 1. Platz Felix Röhlke , 2. Platz Gil Beckmann ; 26 kg: 1. Platz Anastasia Schutjajew ; 3. Platz Emilia Grosche ; 27 kg: 2. Platz Larissa Drews ; 30 kg: 1. Platz Anthony Hill , 2. Platz Keanu Lange ; 31 kg : 3. Platz Muhamend Ali Günes ; 32 kg : 2. Platz Nathalie Heynol ; 38 kg : 1. Platz Mick Schrauber ; 43 kg : 2. Platz Tobias Wnuck ; 52 kg: 1. Platz Konstantin Schutjajew aufs Treppchen kamen und mit 22 Punkten vor dem TKB ( 19 Punkte) und TUS Hellersdorf (4 Punkte) den Tannenbaum-Cup 2009 gewinnen konnten.
In seiner Abschlussrede lobte Ringerchef Manuel auch den Einsatz des neuen Trainers Herbert Heynol, wünschte allen Sportlern, Freunden und Gönnern des Ringersports eine schöne Weihnacht und ein verletzungsfreies Sportjahr 2010.
Ein besonderer Dank ging nochmals an Marianne Knop, der Spenderin der „Ernst Milbredt“ Ringermatte für VfL Tegels Frauen und Mädchen.

H.W.