VfL Ringerinnen in guter Form*** 24. Int. Berliner Ringer-Pfingst-Cup

Wenn am Sonnabend, den 30. Mai, um 10 Uhr im Sportpalast Tegel Ringerchef Fuentes das Turnier eröffnet hat, wird sich der VfL Ringnachwuchs bei der 25 Spendern die bisher 2. 290,– Euro für den Kauf einer Ringermatte gespendet haben musikalisch bedanken. Die Jungringer wollen die Namen aller Spenderinnen und Spender in einem Rap vorgetragen und hoffen somit weitere Spender gewinnen zu können, da noch 3.170,– Euro fehlen Gern darf auch per überweisung gespendet werden, damit bis 2010 zum 60. Jubiläum der Abteilung eine neue Matte aufgelegt werden kann: Spendenkonto VfL Tegel 1891e.V. / Ringerabteilung; Postbank Berlin Konto: 267515109 BLZ: 100 100 10 Verwendungszweck: Mattenspende 2010. Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen auch gern eine Spendenbescheinigung aus. Auch in diesem Jahr werden wieder spannende und abwechslungsreiche Ringkämpfe von gut 150 Teilnehmern in den Altersklassen von 6- 60 Jahren und in den Gewichtsklassen von 19- 20 kg zu sehen sein.

Gekämpft wird auf 3 Matten bis 16 Uhr nach den Regeln des Deutschen Ringer Bundes im olympischen Freistilringen: Der gesamte Körper, von Kopf bis Fuß gilt als Angriffsfläche. Die Regeln zielen daraufhin, den Gegner aus dem Stand in die Bodenlage und mit beiden Schultern auf die Matte zu bringen. Als Techniken kommen Würfe, Schleudern und Hebel zum Einsatz. Schläge, Tritte und Würgen sind verboten. Die Kampfleitung und Wertung übernimmt der Kampfrichter. Sieger ist, wer zum Ende der Kampfzeit die meisten Punkte gesammelt hat oder vorher seinen Kontrahenten auf beide Schulterblätter gebracht hat. Der Sieger erhält eine Medaille und 6 Punkte für die Mannschaftswertung Der Verein mit den meisten Punkten in allen Gewichts- und Altersklassen erhält den Pfingst-Cup 2009.

Bei der weiblichen Jugend mit VfL Tegels Jasmine Fuentes (70 kg) und Larissa Drews (25 kg) hofft Trainer Matthias Fuentes den Pokal für die besten Ringerinnen entgegennehmen zu können. Beide Tegelerinnen waren in diesem Jahr bei der NDM, BM, in Nebra sowie beim 4. Internationalen Frauen- und Mädchenturnier des SV Luftfahrt immer auf dem Treppchen. Ringerchef Fuentes setzt bei den Jungringer auf den amtierenden Berliner Meister Marlin Constantin, Vizemeister Paul Simmat und Hagen Hoffmann. Leider darf Tegels Bester, Jason Hill aus dem Ringerinternat Frankfurt /O, wegen einer Erkrankung nicht auf die Matte.

Mit sportlichen Grüßen Hans Welge