Medaillenregen bei der Landesmeisterschaft in Brandenburg

Am vergangenen Samstag fuhr der VfL Tegel mit 10 Nachwuchssportlern zur Brandenburgischen Landesmeisterschaft im Freien Stil.
Das Trainergespann M. & M. Fuentes betreuten die Nachwuchssportler und standen ihren Schützlingen mit Rat und Tat zur Seite.
Zuerst wurde der Athletikwettbewerb durchgeführt, welchen die Trainer vom VfL nicht befürworten, da er einen solchen Turniertag in die Länge zieht.
Zu erwähnen wäre hier nur Maximilian Steppat, der als 1. Platz in seiner Riege gekührt wurde.
Alle anderen gaben sich Mühe, wussten aber, dass sie ihre Kraft für den Ringkampf aufheben wollten.

Von 10 Startern konnten wir 8 Medaillen erkämpfen:
4x Gold
4x Silber
1x 4. Platz
1x 6. Platz

E-Jugend 25 Kg:
Die beiden Zwillinge Maximilian und Phillip Steppat traten in der selben Gewichtsklasse an.
Sie kämpften sich beide ins Finale vor und mussten nun gegeneinander antreten.
Phillip entschied das Geschwisterduell für sich.
Somit holte Phillip Gold und sein Bruder Maximilian Silber.

E-Jugend 27 Kg:
Felix Röhlke und Ekrem Gölbasi traten in dieser Gewichtsklasse an.
Beide landeten in einem Pool, dass hieß Lospech für Ekrem, da Felix dank des neuen Mittwochstrainings mehr Selbstbewusstsein getankt hatte und voller Energie seine beiden Poolkämpfe souverän gewann.
Im Finale um Gold musste er sich nach 3 Runden nur knapp dem Potsdamer geschlagen geben.
Super Leistung, Felix!! Mach weiter so!!

Ekrem hingegen, war nach der Niederlage gegen Felix schon ziemlich geknickt und verlor auch den 2. Poolkampf.
Er stand nun im Finale um Platz 5.
Diesen konnte er nicht für sich entscheiden. Somit Platz 6 für Ekrem.

E-Jugend 34 Kg:
Leon Schoenawa startete überraschend gut. Er bewies, dass gutes Training notwendig ist, um Techniken anwenden zu können.
Er kämpfte sich mit gekonnten Beinangriffen bis zum Finale vor.
Im Finale um Gold musste er sich aber einen erfahrenen Gegner geschlagen geben.
Silber für Leon. Glückwunsch, mach weiter so!!

E-Jugend 38 Kg:
Isabel Lassahn hatte einen schweren Kampftag erwischt und musste sich zunächst 2 starken Jungs und einer erfahrenen Ringerin aus Frankfurt/Oder stellen. Isabell kämpfte wacker, konnte sich aber dennoch nicht durchsetzen.
Platz 4 für Isabell. Trainier weiter fleißig, dann klappt es auch demnächst mit einer Medaille!

D-Jugend 34 Kg:
Joshua Morodion kämpfte sich wie gewohnt souverän und dominierend ins Finale um Gold. Im Finale besiegte er seinen Gegner mit schönen Beinangriffen.
Gold für Joshua. Glückwunsch, weiter so!!

D-Jugend 38Kg:
Die wohl größte Überraschung des Wettkampftages war Jan Weidemann.
Jan gewann alle 3 Poolkämpfe mit Beinangriffen.
Nicht nur Jan freute sich sehr über den Finaleinzug, auch das Trainergespann M. & M. Fuentes wussten, dass das Mittwochstraining hilft und jeder, der möchte eine Menge dazulernen kann.
Nun bestritt Jan den Kampf um Gold.
Dieser dauerte lediglich wenige Sekunden, denn Jan drehte sich nach dem Anpfiff sofort zum Kopfhüftschwung ein und beendete die Sache schnell.
Gold für Jan. Glückwunsch Jan, mach weiter so!!

C- Jugend 42 Kg:
Mick Schrauber hatte bei seinen Poolkämpfen wenig Probleme, auf Grund seiner hervorragenden Technik.
Er kämpfte sich sehr souverän bis zum Finale vor.
Den Kampf um Gold entschied er gegen den etwas größeren Gegner schnell, indem er gezielte Beinangriffe landete.
Glückwunsch an Mick! Arbeite weiter so hart an Dir, denn Du willst ja einmal Deutscher Meister werden!

Weibliche Jugend 34 Kg:
Larissa Drews konnte auf Grund der Ausschreibung in der weiblichen Jugend starten. Ihre Poolkämpfe dominierte sie und gewann durch den Kopfhüftschwung, welchen sie gut beherrscht.
Im Finale traf sie wieder auf Janny Sommermeyer vom SV Luftfahrt.
Die Trainer stellten Larissa komplett neu ein, sodass sie den Überraschungseffekt auf ihrer Seite hatte, wenn Larissa auf ihre ewige Konkurrentin trifft.
Genau so kam es auch. Larissa machte die 1. Aktion, sie holte eine wunderschöne 3er Wertung mit einem Beinangriff.
Larissa hatte dann aber noch Probleme gegen Janny Sommermeyer zu bestehen und verlor den Kampf noch.
Silber Für Larissa. Glückwunsch, Du bist auf einem sehr guten Weg. Mit fleißigem Training, hast Du auch Janny bald in der Tasche!!

Ein sehr erfolgreicher Tag, sowohl für die Sportler, als auch für die Trainer. Damit können wir Alle in die Zukunft blicken und weiteren Erfolgen entgegen streben.

Autor: Matthias Fuentes