Offene Berliner Meisterschaft der Ringer

Am Sonnabend und Sonntag den 15. 1. und 16.1. 20111 werden ab 10 15 Uhr im Sportpalast Tegel, Hatzfeldtallee 27 .die Berliner Einzelmeisterschaft im Ringen ausgetragen. Da auch diese Meisterschaft wieder Offen ausgetragen wird, werden sich die Berliner Jungringer in 4 Altersklassen vom 9- bis zum 17- Lebensjahr und in den Gewichtsklassen von 25- bis + 85 kg mit den Nachwuchsringern aus dem gesamten Bundesgebiet messen können.

Aus dem Frankfurter Ringerinternat wird Jason Hill in der der A- Jugend für den VfL Tegel auf die Maute gehen, um sich für die Deutsche Meisterschaft in Berlin zu qualifizieren. ” Leider hatte Jason verletzungsbedingt im vergangen Jahr wenige Wettkämpfe bestreiten können, aber ich bin ganz besonders Stolz auf die schulische Verbesserung meines Sohnes, meinte Trainervater J.R. Hill vom Ausrichter VfL Tegel.
In der C- Jugend muss der amtierende Norddeutsche Meister Mick Schrauber vom VfL voraussichtlich in zwei Gewichtsklassen höher antreten. Die Weihnachtsplätzchen waren doch wohl zu süß, sodass Mick sein Kampfgewicht vom letzten Jahr nicht bringen konnte.
Obwohl auch Joshua Morodion ebenfalls zugenommen hat begeisterte er Ringerchef Fuentes in der Vorbereitung mit Technik und Siegeswille. Auch ihm ist in der D- Jugend ein Titel zuzutrauen.
Die weiblichen Jugendlichen des VfL sind ganz besonders motiviert, da sie als Berlinkader bereits für die Deutsche Meisterschaft nominiert sind. Mit vier Trainingseinheiten in der Woche und Wettkämpfen auch bei Fahrten durch Schnee und Eis ins Bundesgebiet hat sich Jasmine Fuentes gut vorbereiten können.
.
Die Wettkämpfe werden nach den internationalen Regeln der FILA, den nationalen Ergänzungen sowie den Wettkampfbestimmungen des Berliner Ringer-Verbandes ausgetragen. Die Offenen Berliner Einzelmeisterschaften werden nach dem Pool-System ausgetragen. Bei bis zu 5 Teilnehmern in einer Gewichtsklasse kommt es zur Austragung eines nordischen Turniers. Die Platzierungskriterien richten sich nach den nationalen Bestimmungen. Die Kampfzeit beträgt in allen Altersklassen 3×2 min mit 30 s Pause. Ein Schultersieg, die technische Überlegenheit von 2 Kampfrunden oder der Gewinn von 2 Kampfrunden für einen Ringer beenden sofort den Kampf.
Die drei Erstplatzierten jeder Gewichtsklasse erhalten eine Medaille, die ersten Sechs eine
Urkunde. Der beste Berliner erhält gesondert eine Urkunde als Berliner Meister.
Die Siegerehrung findet nur in Sportbekleidung statt! Tritt ein Sportler unentschuldigt nicht zur Siegerehrung an, erfolgt keine Auszeichnung. Er wird in der Ergebnisliste und in der Vereinswertung gestrichen.

Autor: Hans Welge