Klein Olympia – 5 Medaillen nach Tegel

Am Morgen des 31.08.2013 fuhren wir (einige Eltern, Jasmine und ich) mit 7 Aktiven nach Adlershof, um unseren derzeitigen Trainingsstand zu überprüfen.
Mit über 150 Teilnehmern war dies ein gut besuchtes Turnier mit viel Qualität.

In der C-Jugend bis 46Kg startete unser Sportschüler Joshua Morodion, der sich souverän die Goldmedaille erkämpfte.

Ebenfalls in der C-Jugend ging Tobias Piel an den Start, der sein erstes Turnier in der Gewichtsklasse bis 38 Kg (10 Teilnehmer) absolvierte. Viel mehr Lospech konnte Tobias nicht haben, da er gegen einen guten Sportler aus Lübtheen und anschließend gegen Pien Schippers aus Preußen antreten musste. Dennoch versuchte Tobias anzugreifen und ergab sich nicht kampflos.

In der D-Jugend ging Felix Röhlke an den Start, der seinen Auftaktkampf gegen einen Sportler vom Demminer Ringerverein verlor. Felix gewann seine weiteren Kämpfe, sodass er im Finale um Platz 3 stand. Dies war ein spannender Kampf, der in Runde 2 mit einem Schultersieg nach Tegel ging. Bronze für Felix.

Fabian Piel ging ebenfalls in der D-Jugend an den Start. Mit 5 Teilnehmern wurde nordisch gerungen (Jeder gegen Jeden). Durch eine Unaufmerksamkeit verlor Fabian seinen Auftaktkampf nach Punkten. Bereits im 2. Kampf konnte er sich durchsetzen und seinen Gegner schultern. Der 3. Kampf ging knapp nach Punkten verloren, bevor der 4. Kampf die Entscheidung brachte, ob Fabian sich eine Medaille sichern konnte. Mit der Medaille vor den Augen setzte er sich nach nur wenigen Sekunden gegen seinen Gegner durch und holte sich damit die Bronzemedaille.

In der E-Jugend ging Giulia Amthor an den Start. Sie überzeugte voll und ganz an diesem Wettkampftag und bewies, dass sie einiges dazugelernt hat. Im Finale gegen einen Sportler vom SV Luftfahrt gelangen Giulia 3 Beinangriffe, die sie zwischenzeitlich in Führung brachten. Kurz vor Schluss gab Giulia noch eine 3-er Wertung ab, sodass sie den Kampf sehr knapp mit 9:6 verlor. In diesem Kampf war viel Potenzial zu erkennen. Silber für Giulia.
Auch in der Altersklasse der weiblichen Schüler, waren wir mit 2 Sportlerinnen vertreten.

Thabea Brachlow kämpfte in der Gewichtsklasse bis 34 Kg und musste sich im 1. Kampf einer erfahreneren Sportlerin beugen. Der 2. Kampf ging gegen eine Sportlerin aus Weißwasser, die 1,5 Jahre älter ist, als unsere Thabea. Dieser Kampf ging nur knapp verloren. Thabea konnte eigene Angriffe ansetzen und durchbringen, war letztenendes aber knapp unterlegen.
Im Finale um Platz 5 gegen Amy Seeliger vom Demminer Ringerverein fehlte es noch an Wettkampferfahrung, sodass am Ende das Ergebnis Platz 6 lautete.

Last, but not least haben wir Josephine Pertenbreiter, die sich in der Gewichtsklasse bis 31Kg durchsetzen musste. Mit 7 Teilnehmerinnen war auch dies eine recht starke Gewichtsklasse.
Josi kämpfte sich mit einem Schultersieg und einer technischen Überlegenheit in das Finale um die Goldmedaille. Im Finale musste Josi gegen ihre Dauerkonkurrentin Sophia Röhl vom SV Luftfahrt Ringen ran. Schnell ging Josi durch einen wundervollen Beinangriff in Führung. Nach einer Bodentechnik ging es mit 6:0 wieder in den Stand. Lediglich ein Punkt fehlte zur technischen Überlegenheit. Sophia warf einen tollen Hüftwurf, der Josi in die gefährliche Lage brachte. Durch eine starke Brückenarbeit konnte sich Josi noch einmal befreien. Stand: 6:5 nach der 1. Runde. In der Pause wurde Josi nochmal darauf hingewiesen, dass sie ihre Beinangriffe fortsetzen sollte. Dies vollzog sie achtsam in Runde 2 und gewann mit technischer Überlegenheit. Der wohl spannendste Kampf an diesem Wettkampftag ging zu Ende. Gold für Josi

Das Turnier endete gegen 16:30 Uhr nach der Siegerehrung.
Ein Dankeschön an die Fahrer, die uns sicher hin- und zurückfuhren.

Bericht: Matti