Deutsche Meisterschaften – Vizemeister Mick Schrauber

Jan Beckmann, der zum 1. Mal im Griechisch-römischen Stil antrat, hatte noch nicht genug Erfahrung, um hier mithalten zu können.
Vizemeister von 2015, Jan Weidemann, konnte seinen 1. Gegner bezwingen und hatte seinen 2. Gegner am Rande einer Niederlage. Doch manchmal passieren einem Fehler, die der Gegner auszunutzen wusste. Im Berlin internen Duell gegen Aaron Fauth war dann nichts mehr zu holen. Somit endete das Turnier für unsere Griechen.

Besser lief es bei den Freistilern in Schwäbisch-Hall.
Im Limit bis 69Kg trafen Mick Schrauber und Joshua Morodion gleich im 1. Kampf aufeinander. Dieser Kampf war eng geführt und Mick konnte hier noch knapp mit 3:1 dominieren. Im weiteren Verlauf des Turniers wurden beide immer souveräner. So gewann Joshi 3 mal mit Schultersieg und einmal technisch überlegen, sodass er im Finale um Platz 3 stand. Welch überraschende und wahnsinnige Leistung, wenn man bedenkt, dass viele Gegner 1-2 Jahre älter waren.
Dieses kleine Finale gegen Tino Rettinger, war allerdings sehr deutlich zugunsten des Hessen. Dennoch stellte sich Joshi als jüngster Jahrgang wacker dagegen und ging über die volle Distanz. Ein starker 4. Platz für Joshi Noch stärker dagegen war Mick, der alle seine Poolkämpfe für sich entscheiden konnte.
Mit taktischem Verständnis überzeugte Mick ein ums andere Mal. Selbst gegen seinen Gegner aus dem letzten Jahr, Sami Ezzine (11:2 Niederlage), behielt er die Kontrolle und siegte souverän. Es war geschafft! Finale! Unglaublich! Die ersehnte Medaille bereits sicher! Das war Gänsehaut pur! Hier wartete kein geringerer als Adrian Wolny aus Hessen. Beide waren sich sehr gut bekannt, doch der ein Jahr ältere Wolny war Mick noch deutlich überlegen.
Mick wird damit Deutscher Vizemeister! Dies ist mit Sicherheit kein Grund zur Traurigkeit! Ein verlorener Finalkampf zeigt nur, dass man noch weiter wachsen kann.
Damit reiht sich auch Mick in unsere Medaillenträger bei Deutschen Meisterschaften ein. Neben Joshua Morodion (Gold 2014, Bronze 2015) und Jan Weidemann (Silber 2015) nun auch Mick Schrauber mit Silber. Ein schönes Wochenende geht äußerst erfolgreich zu Ende.
Einen Glückwunsch auch an die errungene Silbermedaille von Marvin Krüger SV Luftfahrt und den Titel durch Richard Schröder, ebenfalls SV Luftfahrt.
Matthias